Sarggeschichten

Im Hospizbereich sind Kontakte und Vernetzung sehr wichtig. Diese Verbindungen sind eigentlich immer herzlich und willkommen. Was neu ist, kann man lernen, was alt ist, kann man weitergeben und festigen. Es ist spannend, neue Menschen kennenzulernen, die einen ähnlichen Weg gehen.

Durch einen Umweg bin ich auf Sarah Benz gestoßen, deren Arbeit mich sehr interessiert hat. Im November verabredeten wir uns und so konnte ich aus erster Hand von Ihrem wundervollen Projekt mehr erfahren:

Die Sarggeschichten.

Sarah Benz und ihr Team beantworten per Kurzfilm Fragen rund um Tod, Trauer, Abschied und Sterblichkeit. Die nur wenige minutenlangen Filme sprechen vor allem Jugendliche an, sind aber für Menschen aller Altersstufen gedacht.
Zum Beispiel werden Themen wie Hausaufbahrung, Trauerfeier, Hospiz und Vorsorgevollmacht angesprochen. Die Filme sind direkt, kurz, bunt und herzlich. Gerade für ältere Kinder und Jugendliche sind solche Filme ansprechend, daher hoffe ich sehr, das wir noch viele dieser Filme sehen dürfen.

Ich bin sehr dankbar, das ich Sarah kennenlernen konnte.

“Sarggeschichten” findet man auf Youtube, Facebook und unter http://sarggeschichten.de/

2017-02-11T10:14:13+00:00

One Comment

  1. sarggeschichten.de 13. Februar 2017 at 12:58 - Reply

    […] ein netter Blogeintrag über uns von Sabine Elvert auf ihrer Seite Trauerkinder.de! Danke […]

Kommentar gewünscht?