Meine Vita2018-11-17T10:21:41+00:00

Meine Vita

Meine Angebote für Sie

Mein Name ist Sabine Elvert, ich wurde 1973 in Stahnsdorf, Brandenburg geboren. Ich bin Mutter von 3 Kindern.

Vor einigen Jahren begann ich mich aufgrund persöhnlicher Erfahrungen und Unsicherheiten mit dem Thema „Kindertrauer“ zu beschäftigen. Auf dem Landeshospiztag in Potsdam begegnete ich das erste mal der Björn-Schulz-Stiftung. Vorher hatte ich noch nie von dieser Stiftung gehört. Ich nahm dort an einem Workshop über das Thema „Kindertrauer“ teil. Genau mein Thema, darüber wollte ich unbedingt mehr erfahren, sicherer werden, mich nicht mehr so haltlos fühlen.

Mein Ziel ist es, Eltern zu helfen und Kinder zu unterstützen. Erwachsenen zu verdeutlichen, wie wichtig die Prävention ist, das „Vorher“. Denn wenn das „Nachher“ erst abgewartet wird, ist es oft recht spät.

Kinder sind toll, ehrlich und sie machen es uns einfach sich dem Thema zu öffnen, vor allem, wenn sie noch nicht akut betroffen sind, sondern sich aufgrund gesunder Neugier damit beschäftigen möchten. Geben wir ihnen die Chance.

Die Referentin begeisterte mich, nahm mich mit und packte meine Neugier.  Ohne sie wäre ich heute nicht die, die ich bin. (Danke Elisabeth!)

  • Teilnahme zur Befähigung der Durchführung der Projektwoche „Hospiz macht Schule“ in Grundschulen ( 2013)
  • Ausbildung als ehrenamtliche Familienbegleiterin bei dem ambulanten Kinderhospizdienst der Björn-Schulz-Stiftung ( 2014)
  • Weiterbildung zum Thema „Traumapädagogik- Einführung“ (2015)
  • Weiterbildung zum Thema „Sekundärtraumatisierung“ (2015)
  • Teilnahme zur Befähigung der Durchführung der Projekttage in weiterführenden Schule „Umgang mit Sterben, Tod und Trauer“Weiterbildungen in „Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen“ (2016)
  • Weiterbildung in „Krisenintervention und Suizidprävention“ (2016)
  • Weiterbildung zum Thema Ritualarbeit (Mai 2018)
  • Ausbildung Trauerbegleiter (2018)
  • Ausbildung Sterbebegleitung  (2018/19)
  • Freiwilligenkoordinator/in ( 2018)
  • Teilnahme an der Projektwoche „Hospiz macht Schule“  in  der Evangelische Grundschule Brandenburg
  • Durchführung einer Projektwoche im evangelischen Gymnasium Kleinmachnow zum Thema „Trauer und Sterben“ ( 2016)
  • Durchführung eines Workshops beim Landeshospiztag Brandenburg in Potsdam ( 2016)
  • Juni 2016: Schülergesundheitstage Potsdam
  • Themenabend  20.2.2017  Clab Stahnsdorf  „Kinder trauern anders“
  • März 2017: Projekttage in der Wir-Grundschule Stadt Brandenburg
  • Themenabend  Philantow Teltow  „Wenn Kinder trauern“
  • 16.-18. Mai  2017: Schülergesundheitstage Potsdam
  • 01.09.2018 Stand der neuen Kindertrauergruppe bei “Rock am Kanal”
  • 07.10.2018 Stand der neuen Kindertrauergruppe beim Stadtfest Teltow
  • Aufbau einer Trauergruppe für Kinder und Jugendliche im Raum Teltow, Stahnsdorf, Kleinmachnow